So

03

Apr

2011

Kleines Resumee

Bill & ich waren noch nie so lange am Stück unterwegs und natürlich ist es streckenweise nicht so einfach, ständig "aufeinanderzuhocken", in einem kleinen Hotelzimmer, mit den wenigen Habseligkeiten, die man bei sich hat und den großen Erwartungen, die sich ja durchaus voneinander unterscheiden. Eine "Nachbearbeitung" der Reise ist also nötig, wenn wir soetwas wieder machen wollen.


Deshalb haben wir überlegt, dass wir das nächste Mal die Orte und die jeweilige Verweildauer besser planen. Wir könnten dann eher Ferienwohnungen mit der Möglichkeit der Selbstverpflegung mieten. Die Umgebeung wäre schöner, Bill könnte das tun, was ihm Spaß macht und ich könnte tun, was mir Spaß macht. Was das wäre könnte alles vorab geklärt werden.

Das nächste mal werde ich mir auch gleich zu Beginn der Reise einen Surfstick zulegen, der mich komplett unabhängig von irgendwelchen Internet-Cafes macht. Das würde die Aufrechterhaltung der Kontakte nach Deutschland sehr vereinfachen und die Erledigung evtl. anfallender Aufgaben sehr erleichtern. Immerhin würde ich ja gerne von unterwegs aus arbeiten.

Gepäckmäßig könnten wir sicher weiter reduzieren - immerhin haben wir den letzten Monat den größeren Teil unseres Gepäcks in Bangalore in der Gepäckaufbewahrung gehabt. Allerdings haben wir die meisten Dinge irgendwann mal benötigt und es ist schwierig vorherzusagen, was man an welchem Ort brauchen wird. Oft ist es abhängig vom Hotelzimmer, das man mieten wird.
Kleidung ist auch immer so ein Thema! Am liebsten kaufe ich Klamotten hier. Aber wenn es in Deutschland bei der Abreise kalt ist, dann braucht man eben gewisse Sachen, um die nötige Warme zu haben - immerhin habe ich bei Abreise 3 leichte Hosen übereinandergetragen. ...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

  • loading